Implantate

 

Implantatversorgung

Zahnimplantate – Eine sichere Methode für langlebigen Zahnersatz

Bei Zahnimplantaten handelt es sich um eine kleine Vorrichtung aus Titan oder Zirkonoxid, die als Ersatz für die Zahnwurzel eines fehlenden natürlichen Zahnes dient. Das Implantat wird in den Ober- oder Unterkiefer eingesetzt, heilt im Laufe der Zeit in den Knochen ein und dient als Verankerung für den Zahnersatz. Es kann hier auf die herkömmliche Art implantiert werden oder navigierend mit dem Nobel Guide®-System (siehe unten).
Der Erfolg eines Zahnimplantats ist von der vorherigen Therapieplanung abhängig. Die digitale Volumentomographie (für ein dreidimensionales Bild) und der Titanstimulationstest (für die Verträglichkeit) gehören bei uns zur alltäglichen Arbeit und sind die Basis für eine erfolgreiche Behandlung.
Die Kosten für einen Implantat-Zahnersatz hängen von Faktoren wie der Anzahl der zu ersetzenden Zähne und der erforderlichen Implantate für die Versorgung ab. Vor dem Einsetzen der Implantate sind evtl. vorbereitende Eingriffe erforderlich, um die langfristige Stabilität der Implantate sicherzustellen. Normalerweise werden der chirurgische Eingriff und das Anbringen der Pfosten sowie der Aufbau der Ersatzzähne separat in Rechnung gestellt. Für einen individuellen Kostenvoranschlag ist eine gründliche diagnostische Untersuchung erforderlich. Darauf basierend empfehlen wir die beste Behandlung.

All-on-4 ist die attraktive prothetische Lösung; Sofortbelastung, festsitzende Prothese, für jede Knochenquantität geeignet.

Diese Versorgung für zahnlose Kiefer ist ein Behandlungsverfahren, bei dem Implantate im Seitenzahnbereich schräg eingesetzt werden. Diese Vorgehensweise erleichtert eine optimale prothetische Unterstützung für eine Kunststoffbrücke, die innerhalb weniger Stunden nach dem operativen Eingriff gefertigt werden und funktionsfähig sein kann. „All-on-4″ basiert auf der innovativen Immediate Function™ Technik von Nobel Biocare.
 Mit dieser Lösung können Patienten in einer einzigen Konsultation innerhalb von nur ein bis zwei Stunden mit einer fest sitzenden Brücke versorgt werden. Nobel Guide zur Verwendung in Operationsverfahren, die einen komplikationsarmen Heilungsverlauf zum Ziel haben, wurde von der Firma Nobel Biocare entwickelt. Das Nobel Guide®-System basiert auf einer weitgehend Computer-gestützten Planung des chirurgischen Eingriffes sowie der Herstellung des Zahnersatzes. Dazu wird auf der Basis zweier spezieller Röntgenaufnahmen – der Computertomogramme – die Position der Implantate virtuell am Bildschirm festgelegt. Diese Planung wird mit Hilfe einer individuell angefertigten Schablone präzise auf den Kieferknochen übertragen.
Der Vorteil dieser Operationsmethode liegt auch darin, dass auf das Eröffnen des Zahnfleisches weitgehend verzichtet werden kann. Die Folge eines so minimal invasiv gestalteten Vorgehens sind geringere Beschwerden nach dem Eingriff. Als konsequente Weiterentwicklung findet die cad/cam-Herstellung des späteren Zahnersatzes bereits vor dem Eingriff mit Hilfe der Procera®-Technik statt.

Facebook