Die Vorteile von Keramikimplantaten

 

Die Vorteile von Keramikimplantaten

Posted by ZZM Team in Mundhygiene 02 Mai 2019

Diese Vorteile bringt ihnen eine Zahnkrone aus Keramik

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln. Es sind kleine Stifte, die nach dem unvermeidbaren Verlust eines Zahnes in den Kiefer eingebracht werden und so die Basis für eine Krone bilden oder direkt mit einem künstlichen Zahn kombiniert werden. In den gängigen Implantaten sind Metalle verbaut, oft bestehen die Stifte auch aus Metalllegierungen.

Keramikimplantate sind die Lösung für alle Menschen, die mit Allergien oder Unverträglichkeiten zu kämpfen haben. Auch elektrosensible Menschen können mit diffusen Beschwerden auf einen dauerhaften Zahnersatz mit Metall reagieren. Ein Implantat aus Keramik bietet viele Vorteile und kommt ganz ohne Titandioxid aus.

Dabei sind die Kosten für Keramikimplantate nur geringfügig höher als für herkömmliche Implantate. Die gesundheitlichen und ästhetischen Vorteile überwiegen jedoch und bieten seinem Träger oder seiner Trägerin langfristig einen stabilen, natürlichen und angenehmen Zahnersatz. Sollten Sie Fragen bezüglich Implantaten haben oder zu biokompatiblen Dentalmaterialien, dann lassen Sie sich von Ihrem Umweltzahnmediziner Berlin Mitte beraten. Auf der Straße Alt Moabit 82 sind wir gerne für Sie da.

 

Aus was bestehen Keramikimplantate?

 

Ein Implantat aus Keramik besteht aus einem Keramikwerkstoff. Mehrheitlich wird Zirkondioxid verwendet. Dieses Material ist ein hygienischerer Zahnersatz, denn an diesem lagern sich nachweislich weniger Beläge ab. Das minimiert auch das Risiko einer Entzündung immens. Darüber hinaus ist Keramik als Substanz in der Chirurgie bereits erprobt. Es wird für künstliche Hüftgelenke verwendet und auch für synthetische Fingergelenke für starke Rheumatiker.

 

Auch die Belastung des Materials unterscheidet sich nicht von der, anderer Materialien. Im Bezug auf Bruchstellen oder Abnutzungserscheinungen lässt sich kein Unterschied zu einem herkömmlichen Material feststellen. Da Keramik bzw. das Zirkondioxid an sich eine weiße Farbe hat, bekommen Sie sehr ästhetische Ergebnisse. Die Implantate wirken sehr natürlich. Darüber hinaus ist der Keramikwerkstoff gut verträglich. Es sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Dentalmaterialien bekannt.

 

Das bedeutet allerdings noch nicht, dass genau dieses Material für Sie optimal ist. Um dies herauszufinden, können wir bestimmte Test durchführen. So erhalten Sie definitiv individuellen und für Sie optimal verträglichen Zahnersatz. Wenn Sie herausfinden möchten, welche dentalen Materialien für Sie verträglich und unbedenklich sind, dann vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Umweltzahnmediziner Berlin Mitte und kommen zu Ihren Zahnzentrum Mitte.

 

Weitere Vorteile eines Keramikimplantat in Berlin

 

Zahnimplantate aus Keramikwerkstoffen bieten den Vorteil, dass sie besonders gut in den Knochen einwachsen. Grund dafür ist vor allem die Tatsache, dass das Material vom Körper nicht als Fremdstoff angesehen wird. Denn er besteht er zu ganzen 60 % aus offenen Poren. In diese können Knochenzellen einwachsen. Diese Art der Fertigung haben sich Wissenschaftler und Laboranten von der Natur abgeschaut. Schwämme und auch Hirschgeweihe weisen eine ganz ähnliche Struktur auf.

 

Darüber hinaus lässt sich Keramik vom Körper selbst nutzen. Das erhöht die Verträglichkeit für Erwachsene als auch die Verträglichkeit für Kinder im Bezug auf keramischen Zahnersatz. Das Zahnfleisch des Patienten bildet sich besser um Keramikimplantate als um solche aus Titan. Außerdem ist Zirkondioxid unempfindlicher gegenüber Temperaturunterschieden.

 

Für Implantate wird überwiegend Zirkondioxid verwendet. Im Gegensatz zum einfachen Zirkonoxid, welches auch gerne für Brücken und Kronen genutzt wird, ist das Dioxid eine Hochleistungskeramik. Erst dadurch wurde es als Restaurationsmaterial für Implantate möglich. Zirkonium (Zr) ist das 17 häufigste Material der Erde. Es ist ein Silber glänzendes Metall. Im medizinischen Bereich wird ein Oxid des Metalls verwendet. Dieses wird aus Zirkonsand gewonnen und hergestellt. Zum Schluss erhält man ein hochschmelzendes, weißes und kristallines Pulver.

 

Hier müssen Sie aber keine Sorgen haben, der Zirkondioxid-Schmelzpunkt liegt bei stolzen 2680 °C. Auf der strukturellen Ebene ist das sogenannte kristalline Gitter der einzelnen Partikel sehr vielfältig. Es ist in mehreren Richtungen aufgebaut und daher sehr robust und gleichzeitig biegsam. Das führt zu einem idealen Material für Ihren Zahnersatz. Natürliche Zähne sind nämlich ebenfalls stark und auf Mikroebene biegsam. Das schützt vor Brüchen.

 

Können alle Zähne durch Implantate aus Keramik ersetzt werden?

 

Die Materialeigenschaften erlauben den Einsatz von Zirkondioxid als Restaurationsmaterial in einem sehr breiten Indikationsspektrum. Das bedeutet, dass sowohl Front- und Schneidezähne als auch Eckzähnen und Backenzähnen erlauben. Vor allem im Frontzahnbereich sind diese Materialien ein großer Vorteil, da ihre Randschlussqualität besonders gut ist.

 

Das bedeutet, dass kein erkennbarer Rand am Zahnfleisch zu erkennen ist. Auch nicht nach einer längeren Tragezeit. Bei Kronen mit verarbeitetem Titan kann es nach einiger Zeit dazu kommen, dass das Titan etwas durchscheint und das vor allem am Zahnfleischrand. Das Zahnfleisch wächst besonders gut an die Oberfläche an und lässt keinen Rand zurück. Die Endergebnisse sehen aus wie echte Zähne.

 

Keramikimplantat in Berlin

 

Wenn Sie sich Fragen ob Keramik für Sie als Implantat in Frage kommt oder wie es mit der Verträglichkeit für Kinder aussieht, dann können Sie bei Ihrem Zahnarzt in Berlin Tiergarten einen Termin vereinbaren. Durch spezielle Tests können wir herausfinden, ob dieser Zahnersatz für Sie oder Ihre Lieben geeignet ist. Dabei ist es uns ein Anliegen, genau und sorgfältig zu arbeiten. Denn hochwertiger Zahnersatz ist nur dann von Vorteil, wenn er mit dem notwendigen Fachwissen verarbeitet und eingebracht wird. Als Umweltzahnmediziner in Berlin Mitte gehören wir zu einer von 30 Praxen in Deutschland, die speziell auf diesem Gebiet ausgebildet sind.

 

Wenn Sie Zahnimplantate in Berlin Mitte einplanen, dann gehen Sie diesen Weg mit Kompetenz an Ihrer Seite. Wir betrachten Ihre Gesundheit als Ganzes. So ist der ganzheitliche Ansatz für uns selbstverständlich. Eine gründliche Befragung gehört ebenso dazu, wie eine Aufnahme on bereits bestehendem Zahnersatz und deren Überprüfung. Heute weiß man, dass früher verwendete Materialien mit der Zeit gesundheitliche Probleme verursachen können. Wir sind gerne für Sie da und beraten Sie innerhalb unserer Sprechstunden bezüglich Zahnimplantaten, Umweltzahnmedizin und keramischen Werkstoffen.



Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram