Enthemmung der White Spots – Was gegen weiße Flecken auf den Zähnen getan werden kann

 

Was tun bei weißen Flecken an den Zähnen?

Auch wenn man seine Zähne oft putzt, kommt es manchmal dazu, dass sich weiße Stellen auf den Zähnen bilden. Die Flecken an den Zähnen, die in der Fachsprache auch White Spots genannt werden, sind noch keine schmerzhafte Erkrankung am Zahn dar. Dennoch sollten sie so früh wie möglich zahnärztlich behandelt werden um beispielsweise stärkerem Karies vorzubeugen.

Wie werden weiße Flecken auf den Zähnen entfernt? 

Mit einer schonenden Behandlung gehen wir vom Zahnzentrum Mitte hier in Berlin an Ihre Zähne und können die weißen Flecken nachhaltig entfernen. Während der Behandlung werden im Übrigen weder Bohrer noch andere Geräte, welche Ihnen Sorge machen könnten, genutzt.

Der nächste Besuch bei Ihrem Zahnarzt muss Ihnen also keine Sorgen machen. Denn bei der Behandlung der White Spots kommt nur ein Spezial-Gel zum Einsatz. Dieses wird auf die betroffenen Stellen der Zähne aufgetragen. Das Gel zieht sich dann ein und wird nachfolgend mit einem speziellen Licht bestrahlt und dadurch gehärtet.

Woher kommen die weißen Stellen auf den Zähnen? 

Durch mikroskopisch kleine Schäden, wie z.B. durch Karies und dem daraus folgenden Mineralverlust, wird der Zahn angegriffen. Die oberen Schichten des Zahnschmelzes werden dadurch weich und porös. Manchmal gelingt es durch aufmerksame Pflege der Zähne die White Spots aufzuhalten, aber leider nicht immer. Gelingt die Vorbeugung der White Spots nicht, werden sie mit der Zeit behandlungsbedürftig, jedoch dann nicht mehr nur mit einem Gel, sondern mit den üblichen Geräten. Es lohnt sich also, die White Spots am Zahn frühzeitig behandeln zu lassen.

Und bei weißen Flecken auf Zähnen bei Kinder?

Auch Kinder sind begeistert von der modernen Methode, da es völlig ohne Schmerzen verläuft und wir die Spots entfernen bevor Karies entstehen kann.

Für eine weitere Beratung stehen wir Ihnen gerne in unserer Praxis in Moabit täglich zur Verfügung.