Ungeahnte Gründe für Zahnverfärbungen

 
Zahnaufhellung in Berlin Mitte

Ungeahnte Gründe für Zahnverfärbungen

Posted by Serge Beli in Bleaching, Mundhygiene 14 Dez 2018

Ein strahlend weißes Lächeln ist für viele ein Zeichen für Schönheit und Selbstbewusstsein. Doch die wenigsten Menschen haben von Natur aus strahlend weiße Zähne. Hinzu kommt, dass sich die Zähne im Laufe des Lebens verfärben können. Die meisten Menschen denken, dass nur der Konsum von Kaffee, Tee und Zigaretten die Zähne dunkler erscheinen lässt. Doch es gibt noch weitere Faktoren, die zu unschönen Verfärbungen führen können.

Zahncremes, Mundspülungen und DIY

Es klingt komisch aber oft werden Verfärbungen durch Maßnahmen verursacht, die den Zähnen eigentlich helfen sollen. So können sehr aggressive Zahncremes, bestimmte Mundspülungen oder DIY-Maßnahmen eher das Gegenteil von weißen Zähnen bewirken. Winzige Schleifpartikel oder aggressive Inhaltsstoffe können, wenn sie auf regelmäßiger Basis genutzt werden, die Zahnoberfläche aufrauen. Dabei entstehen mikroskopisch kleine Schäden in den Zähnen. In diesen können sich färbende Partikel und Ablagerungen viel besser anheften. So sollten aufhellende Zahncremes nicht permanent genutzt werden. Bei Mundspülungen können Inhaltsstoffe wie Chlorhexidin oder Zinnfluorid den Zahnschmelz angreifen. Sie sollten nur kurzfristig eingesetzt werden und von DIY-Methoden wie Backpulver, Natron oder Aktivkohle sollte man generell die Finger lassen. Wenn Sie sich weiße Zähne wünschen, lassen sie sich im Zahnzentrum Mitte beraten – Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Limonaden und Alkohol

Zucker ist schlecht für die Zähne. So viel haben die meisten Menschen schon mitbekommen. Doch Getränke wie Limonaden, Säfte oder süße Longdrinks bergen noch mehr Gefahren. Zucker in Kombination mit Zitronensäure greift den Zahnschmelz gleich doppelt an. Wer viele Softdrinks und Limonaden trinkt, senkt den pH-Wert im Mund. Das führt zur Demineralisierung des Zahnschmelzes. Alkohol verringert den Speichelfluss. Das sorgt dafür, dass weniger Speichel zur Verfügung steht, um Beläge natürlich von den Zähnen zu spülen. Das gilt nicht nur Menschen, die regelmäßig Alkohol trinken. Auch wer gerne Hustensaft vor dem Schlafen einnimmt, kann den Zähnen schaden. In der Nacht trocknet der enthaltene Alkohol den Mund aus.

Medikamente

Die Einnahme bestimmter Medikamente, wie z.B. solche gegen Eisenmangel, Antibiotika oder bestimmte Nahrungsergänzungsmittel, kann ebenfalls zu einer Verfärbung der Zähne führen.

Starker Zahnschmelz für weißere Zähne

Wer weiße Zähne möchte oder diese behalten will, sollte seinen Zahnschmelz stärken. Denn auch wenn dieser dünner wird, erscheinen Zähne dunkler. Unter dem Zahnschmelz liegt das Dentin. Dentin hat einen dunkleren und gelblichen Farbton und scheint dann durch. Lassen Sie sich von Ihrem Team im Zahnzetrum Mitte über Möglichkeiten der Zahnaufhellung beraten. Auch für Pflegetipps stehen wir gerne zur Verfügung.