Was das Zahnfleisch über die Gesundheit verrät

 

Was das Zahnfleisch über die Gesundheit verrät

Posted by ZZM Team in Allgemein 10 Jul 2019

Im Mundraum dreht sich nicht alles um die Zähne. Auch die anderen Bestandteile, wie Zahnfleisch bzw. Mundschleimhaut, sind immens wichtig. Sie sollten ebenso gepflegt und geschützt werden. Doch was, wenn Sie Veränderungen an Ihrem Zahnfleisch bemerken? Wann sollten Sie reagieren und auf was kann die Veränderung hindeuten? Und was ist

überhaupt normal? Immerhin kann das Zahnfleisch tiefrot sein, rot, rosa oder sogar fast weiß. Auch andere Farben sind möglich, wobei diese immer auf ein ernsteres Problem hindeuten. Hier erfahren Sie mehr über den Bereich der Mundschleimhaut, der die Zähne von Kieferknochen bis hin zu den Zahnkronen überzieht.

Das Zahnfleisch zieht sich zurück

Das Zahnfleisch (lat. Gingiva) kann sich selbstständig bewegen. Es kommt oft vor, dass das Zahnfleisch sich zurückzieht. Der Zahnhals liegt dann frei und ist deutlich zu erkennen. Der Fachbegriff für diese Zahnfleischerkrankung ist Parodontitis. Regelmäßige Kontrollbesuche bei einem Zahnarzt in Berlin, können das Risiko hierfür minimieren oder die Ursachen bekämpfen. Leider nehmen nur wenige Erwachsene die regelmäßigen Kontrolltermine bei ihrem Zahnarzt wahr und so bleibt die Erkrankung oft unbemerkt oder unbehandelt.

Zahnfleisch, das sich zurückzieht, ist aber ein deutliches Warnsignal des Körpers. Eine Entzündung im entsprechenden Bereich, schlechte Durchblutung oder ein Problem im Kiefer sind mögliche Zahnfleischentzündung Ursachen. Zudem wirkt sich ein dauerhafter Rückgang negativ auf die Zahngesundheit aus. Der Zahnhalteapparat lockert sich und es kann zum Zahnverlust kommen. Für Frauen kann Parodontitis wirklich gefährlich werden. Eine 2015 veröffentlichte Studie, zeigte einen deutlichen Zusammenhang zwischen Parodontitis und Brustkrebs. Frauen, die unter Parodontitis litten, zeigten ein erhöhtes Risiko für Brustkrebs. Ein Grund mehr, bei einer solchen Veränderung des Zahnfleischs einen Termin bei Ihrem Zahnzentrum Mitte in Berlin zu vereinbaren.

Verfärbtes Zahnfleisch und schmerzende Stellen

Es kommt vor, dass das Zahnfleisch sich verfärbt. Dabei verweisen manche Farben eher auf bestimmte Grundprobleme als andere. Für eine korrekte Diagnose führt allerdings kein Weg am Arzt vorbei. Nur ein Zahnarzt oder ein weiterführender Arzt kann die genauen Ursachen korrekt diagnostizieren. Sehr rotes Zahnfleisch, dass eventuell auch noch geschwollen ist oder teilweise blutend, deutet auf eine Entzündung hin. Eine bakterielle Entzündung kann die Ursache sein oder Diabetes. Bei Diabetes-Patienten heilen Wunden und Entzündungen langsamer ab.

Sehr blasses, fast weißes oder Zahnfleisch mit auffällig weißem Belag ist ein Zeichen für eine Infektion. Hierbei kann es sich um eine Virus- oder Pilzinfektion handeln. Beide Varianten sollten dringend ärztlich behandelt werden. Ist das Zahnfleisch unabhängig von ihrer Hautfarbe dunkel, braun oder schwarz, kann die Ursache hoher Tabakkonsum, Sonneneinstrahlung oder die Einnahme bestimmter Medikamente sein.

Graues oder gelbes Zahnfleisch deutet auf ein geschwächtes Immunsystem oder eine Infektion hin. Die Durchblutung kann gestört oder geschwächt sein. Lassen Sie sich in jedem Fall von einem Arzt beraten.

Hat das Zahnfleisch die gleiche Farbe wie immer, schmerzt aber dennoch oder fängt beim Essen oder Zähneputzen an zu bluten, sollten Sie ebenfalls reagieren. Von einer Entzündung bis hin zu einer ernsteren Erkrankung ist vieles möglich. Bei einmaligen Auftauchen sollten Sie mindestens Ihr Zahnfleisch beobachten. Hält der Zustand an, dann sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt darüber.

Zahnfleischbehandlungen Berlin

Wenn sich das Zahnfleisch bereits zurückgezogen hat, können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden, um den Rückzug zu stoppen. Eine davon ist die Professionelle Zahnreinigung oder eine chirurgische Zahnfleischkorrektur.

Bei der zuletzt genannten Methode handelt es sich um eine ästhetische Zahnfleischkorrektur. Sie kann dann vorgenommen werden, wenn eine Entzündung oder andere Ursache erfolgreich behandelt wurde. In diesem Fall ist das Zahnfleisch wieder gesund aber dennoch liegt der Zahnhals frei und ist anfälliger. Chirurgisch kann die Lücke wieder korrigiert werden. Um mehr über die Behandlungsmöglichkeiten zu erfahren, kontaktieren Sie uns einfach oder kommen in unserer Praxis in Berlin Moabit vorbei. Darüber hinaus können Sie auch selbst eine Menge für gesundes und starkes Zahnfleisch tun. Lassen Sie sich von uns beraten bezüglich einer Zahnfleisch Behandlung. Verwenden Sie bei empfindlichem Zahnfleisch eine Zahnpasta gegen Zahnfleischbluten, nutzen Sie antibakterielle Mundspülungen und eine weiche Zahnbürste. Pflegen Sie Ihre Zähne, das Zahnfleisch und die Zunge. Putzen Sie nicht zu fest aber dafür gründlich. Zu guter Letzt, sollten Sie auch die regelmäßigen Kontrolltermine nicht verpassen. Sollten doch einmal Veränderungen an Ihrem Zahnfleisch auftreten, sind wir gerne für Sie da.