Was können Mundduschen?

 

Was können Mundduschen?

Posted by ZZM Team in Allgemein 18 Okt 2019

Für ein schönes, gesundes Lächeln ist eine gute Mundpflege unerlässlich. Mundduschen versprechen eine schonende Zahnreinigung, die das Zahnfleisch und die Zahnzwischenräume sanft und gründlich reinigen soll. Hier erfahren Sie, ob Mundduschen wirklich halten, was sie versprechen, ob es sinnvoll ist sich eine anzuschaffen und wie sie im Vergleich zu Zahnseide abschneiden.

Was sind Mundduschen?

Mundduschen sind Geräte, die zur heimischen Mundpflege gedacht sind. Durch einen Wasserstrahl der mit Druck in die Zahnzwischenräumen zielt, sollen Essensreste und Plaque entfernt werden und so Mundgeruch und Krankheiten im Mundraum verhindern.

Es gibt 3 verschiedene Arten von Mundduschen:

Mobile Mundduschen haben einen integrierten Wassertank und lassen sich dank einem Akku oder Batterien handlich ohne Schlauch oder Kabel bedienen. Damit sich keine Bakterien im Wassertank bilden, muss dieser regelmäßig gereinigt werden.

Mundduschen, die direkt an den Wasserhahn angeschlossen werden, brauchen keinen Wassertank. Durch den fehlenden Wassertank fällt auch die regelmäßige Reinigung weg. Ein Nachteil ist, dass Sie sich nicht vom Wasserhahn entfernen können und in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind.

Stationäre Mundduschen haben einen externen Tank, der durch einen Schlauch mit der Dusche verbunden ist. Auch dieses Modell schränkt Ihre Bewegungsfreiheit durch den Schlauch ein.

Die Aufsätze und der Wassertank müssen regelmäßig gereinigt werden, um Verkalkungen zu verhindern. Um Verunreinigungen durch Bakterien zu verhindern, müssen die Geräte in größeren Abständen desinfiziert werden.

Sind Mundduschen sinnvoll?

Mundduschen sind keine wirklich sinnvolle Ergänzung zur täglichen Zahnpflege. Essensreste und Bakterien lagern sich in den Zahnzwischenräumen ab und verursachen so Gerüche und Entzündungen. Um die Zähne und das Zahnfleisch gesund zu halten, müssen die Essensreste und der Plaque entfernt werden. Weil Mundduschen nur mit einem Wasserstrahl arbeiten, können sie nicht wirklich die festsitzenden Ablagerungen an den Zähnen und in den Zahnzwischenräumen entfernen.

Um ein gutes Pflegeergebnis mit einer Munddusche zu erreichen, müssten Sie zuerst die Zähne mit Zahnseide reinigen, die Zähne mit einer Zahnbürste vorputzen und dann die Mundduschen benutzen, um dann die gelockerten Essensreste mit dem Wasserstrahl entfernen zu können. Was die ganze Benutzung einer Munddusche überflüssig macht.

Ein weiterer Nachteil dieser Geräte ist, dass sie unter Umständen gefährlich sein können. Menschen die wegen Herzfehlern oder künstlichen Herzklappen anfällig für Herzinnenhautentzündungen (Endokarditis) sind, wird generell von der Nutzung von Mundduschen abgeraten. Durch den Wasserstrahl können Endokarditis-Erreger aus der Mundhöhle in die Blutlaufbahn gepresst werden und eine Herzinnenhautentzündung auslösen.

Können Mundduschen Zahnseide ersetzen?

Wie oben erwähnt, helfen Mundduschen nur bedingt die Mundhygiene oder -gesundheit zu verbessern. Der Wasserstrahl kann nur locker sitzende Essensreste und Beläge entfernen, die bereits mit Zahnseide oder der Zahnbürste gelockert wurden.

Zahnseide dagegen löst, durch die mechanische Reibung, die festsitzenden Partikel und Beläge in den Zahnzwischenräumen, die selbst mit der Zahnbürste nicht entfernt werden können. Deshalb sollte Zahnseide ein fester Bestandteil Ihrer täglichen Mundhygiene sein.

Es ist aber auch bei der Verwendung von Zahnseide etwas Vorsicht geboten, dennoch nicht so sehr wie bei der Benutzung von Mundduschen. Wenn Sie die Zahnseide zu kräftig benutzen, können sie das empfindliche Zahnfleisch in den Zahnzwischenräumen verletzten.

Sind Mundduschen für Prothesen und Zahnspangen sinnvoll?

Mundduschen sind zur Reinigung von Zahnspangen und Prothesen etwas besser geeignet als Zahnseide. Die Zahnseide kann wegen der festsitzenden Zahnspange nicht in die Zahnzwischenräume gelangt. Allerdings wirklich nötig ist eine Munddusche für Prothesen oder Zahnspangen nicht, weil es für Zahnspangenträger spezielle Bürsten gibt, die vollkommen ausreichend für die Zahnreinigung sind.

Wenn Sie eine Munddusche zum Reinigen einer Prothese verwenden wollen, müssen Sie hier genau darauf achten, dass der Mundraum nicht verletzt ist. Verletzungen und offene Stellen im Mund können durch die Anwendung von Mundduschen verschlimmert werden. Deshalb ist es für Zahnspangen- und Prothesenträger besonders wichtig regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung zum Zahnarzt zu gehen.

Helfen Mundduschen gegen Karies und Co.?

Wie bereits erwähnt ist eine gute Mundhygiene wichtig, um Zahnerkrankungen und gegebenen falls auch Zahnverlust vorzubeugen. Mundduschen können nicht wirklich dazu beitragen die Mundhygiene zu verbessern oder festsitzende Beläge, geschweige denn Zahnstein zu entfernen. In manchen Fällen können sie sogar gefährlich sein. Für eine professionelle und gründliche Zahnreinigung ist ein Besuch beim Zahnarzt unumgehbar. Selbst der regelmäßige Gebrauch von Zahnseide und Zahnbürste kann keine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt ersetzten. Um eine gute Mundgesundheit gewährleisten zu können, sollten Sie mindestens alle sechs Monate zur Kontrolle und professionellen Zahnreinigung zum Zahnarzt gehen. Sie können gleich einen Termin zur professionellen Zahnreinigung bei uns vereinbaren. Wir helfen Ihnen gerne mit unseren professionellen Geräten ein gesundes und schönes Lächeln zu bekommen und zu erhalten.