Wie sinnvoll sind Zahnputz Apps und Spiele für Kinder?

 
Zahnputz-Apps für Kinder

Wie sinnvoll sind Zahnputz Apps und Spiele für Kinder?

Posted by Georg Simic in Kinderzahnmedizin, Mundhygiene 10 Dez 2018

Der App-Markt und der Spielzeug-Markt sind voll mit Möglichkeiten die Kleinen spielend an die Mundgesundheit heranzuführen. Doch wie sinnvoll sind diese Entwicklungen und helfen sie wirklich die Mund- und Zahngesundheit zu fördern? Fakt ist das Computergames und digitale Medien immer stärker in den Fokus von Kindern rücken. Mit Serious-Games (digitale Lernspiele mit ernstem Inhalt) können Kinder zeitgemäß an viele Themen herangeführt werden. Dabei gibt es vor allem im Bereich der Mundgesundheit zwei unterschiedliche Ansätze.

Serious-Games für Wissen und Motivation

Es gibt Apps und Spiele, wie beispielsweise „Protectus“, die Kindern erklären was im Mund so passiert. Ziel des Spiels ist die Aufklärung. Kinder sollen in diesem und ähnlichen Spielen erfahren, was alles im Mund passiert. Sie erfahren wie es zu Karies und Entzündungen kommt und was die Kinder selbst dagegen unternehmen können. Diese Spiele sollen über die Vermittlung von Inhalten, zum Zähneputzen anregen. Es gibt auch Apps, die den Kindern genau erklären, und in Videos zeigen, wie und wie lange sie Zähneputzen sollten. Es gibt sogar Apps, die genau zwei Minuten lang lustige Videos oder Songs abspielen, um die Kinder während des Putzens bei Laune zu halten.

Smarte Zahnputz-Spiele und Bürsten

Smartes Zahnputzzubehör, wie etwa die Playbrush, Nintendo Wii oder Apps, können den Kindern Feedback geben. Anhand bestimmter Signale können sie erkennen ob sie zu stark aufdrücken oder zu sanft sind. Diese Art der Unterstützung dient vor allem der Feinarbeit. Sie kann aber auch Kinder zur Zahnpflege animieren, da aus der eventuell unliebsamen Tätigkeit, ein Spiel oder ein kleiner Wettbewerb wird. Kinder können sich damit ausprobieren und entwickeln ein gewisses Feingefühl im Hinblick auf ihre Putztechnik.

Fazit

Da die Welt immer digitaler wird und Kinder schon in einem sehr frühen Alter mit digitalen Medien vertraut sind, können Serious-Games und manuelles Zahnputzzubehör wirklich helfen die Mundgesundheit von Kindern zu verbessern. Dabei ist und bleibt es extrem wichtig, dass die Eltern ihre Kinder zuerst anleiten, informieren und begleiten. Selbstverständlich sollten die Erwachsenen auch mit bestem Beispiel vorangehen. Ohne die Begleitung und Aufsicht durch Erwachsene könnten ansonsten trotz Technik ungewollte Probleme entstehen. Dennoch können diese Spiele ein Anreiz für Kinder sein, den eigenen Mund besser und regelmäßig zu pflegen.